Sie befinden sich hier: Home
Saturday, 27.08.2016

Neues

Monday, 11.07.2016 15:01

Gebietseigene Gehölze als Schwerpunktthema verschiedener Fachtagungen

In diesem Frühsommer rückte das Thema gebietseigene Gehölze in den Fokus zweier Fachtagungen: Vom...

Thursday, 28.04.2016 14:17

Wildobstprojekt erhält Auszeichnung der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Unser Wildobstprojekt ist am 02.05.2016 zum Tag des Sachsenforst im Dresdner Rathaus als...

Wednesday, 20.04.2016 14:11

Phänologische Bonitur - In-situ und Ex-situ

Bereits zum dritten Mal in Folge werden zu Beginn der diesjährigen Vegetationszeit Austriebs- und...

Was ist das Wildobstprojekt?

Hierbei handelt es sich um ein Modell- und Demonstrationsvorhaben zur Sicherung und Erhaltung der biologischen Vielfalt seltener, gebietseigener Wildobstgehölze in Sachsen. An fünf beispielhaft ausgewählten Wildobstarten sollen deren Vorkommen untersucht, sowie Aussagen über die genetische Vielfalt innerhalb der Vorkommensschwerpunkte getroffen werden. Die Projektergebnisse sollen später auf andere, seltene Wildobstarten übertragbar sein.

Projektziele 

  • Ausweisung von Modellregionen in Sachsen, die als potentielle Beerntungsgebiete gebietseigenes Saatgut liefern können und damit die Grundlage schaffen, gebietseigenes Pflanzgut in sächsischen Baumschulen zu etablieren
  • Anzucht & Ausbringung von Pflanzen regional angepasster Sippen der Modellarten
  • Phänologische, phänotypische und genetische Untersuchungen dieser Bestände
  • Formulierung eines Leitfadens mit Standards zur Ausweisung von Beerntungsgebieten und nachfolgender Beerntung von seltenen Wildobstarten
  • Projektbegleitende Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung möglichst vieler Akteure (Baumschulen, Waldbesitzer,…)

 

Projektlaufzeit: 04.07.2012 - 03.07.2017

Projektgebiet:  Sachsen, zur Kartenansicht

 

Modellarten:

Alpenjohannisbeere Ribes alpinum L.
Gemeine Eberesche Sorbus aucuparia L.
Wacholder
Juniperus communis L.
Wildapfel Malus sylvestris (L) MILL.
Wildbirne
Pyrus pyraster (L.) BURGSD.